begegnet

Weißt du, diese Sache mit Zufällen ist manchmal wirklich verrückt. Und ein wenig unglaublich.


Ich war auf dem Weg in die Stadt und dachte kurz an dich. Den Gedanken schob ich schnell zur Seite, denn ich wollte nicht an dich denken. Du tauchst ehrlich gesagt immer wieder mal in meinen Gedanken auf. Das tut mir nicht sonderlich gut. Es sind keine guten Gedanken.


Und noch während ich meine Gedanken wieder auf andere Dinge konzentrierte, stockte ich innerlich, weil ich dich plötzlich sah - nur ein paar Meter von mir entfernt. Ich tadelte mich dafür, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ich dich so unvermittelt treffen könnte, erschien mir doch recht gering. Trotzdem war das schon seit längerer Zeit etwas, wovor ich mich wirklich gefürchtet hatte.


Du standest mit dem Rücken zu mir. Aber dennoch war da dieses Gefühl, diese absolute Sicherheit, dass du es bist. Ich rang mit mir - denn du standest mir im Weg und es war unvermeidbar, dass ich an dir vorbeilaufen müsste.


Gerade dachte ich daran, dass ich einen ganz anderen Menschen vor mir haben könnte, denn schließlich bin ich dir nie persönlich begegnet. Doch in genau diesem Moment, in dem ich mich selbst davon überzeugte, drehtest du dich kurz um, nahmst mich kurz wahr und drehtest dich ein zweites und drittes Mal zu mir um. Innerlich registrierte ich, wie unwahrscheinlich es wäre, dass du mich tatsächlich erkennen könntest - ich fragte mich, wie du mich erkennen solltest und ob dir vielleicht mal jemand ein Bild von mir gezeigt haben könnte. Denkbar.


Es gibt viele Möglichkeiten, wie ich hätte reagieren können. Ich hätte dich anlächeln können, hätte dich auch neutral ansehen können. Ich hätte zu dir gehen können und dich ansprechen können, hätte dir ungezwungen sagen können, dass ich das Gefühl habe, dich erkannt zu haben - obwohl ich nicht nur das Gefühl hatte. Vor dem inneren Auge sah ich schon, wie du auf mich zukommen würdest und wir ins Gespräch miteinander kommen würden.


Doch wenn ich ehrlich bin, fühlte ich in dem Moment, wie sehr ich all das nicht wollte und sich alles in mir dagegen sträubte. Stattdessen wählte ich also die einzige Möglichkeit, die mir denkbar erschien: Ich drehte mich weg, sah in eine andere Richtung und tat so als hätte ich dich weder gesehen noch erkannt. Ganz schön feige, aber es fühlte sich dennoch richtig an - richtig für mich. Mir gingen etliche Gedanken durch den Kopf und ich wünschte mir innerlich, einfach souverän und selbstsicher auszusehen.


In dem Moment wurde mir klar, dass da noch zu viel an mir nagt. Es hat nicht lange gedauert, mir sicher zu sein, dass ich dich nicht kennen möchte und um so einfacher war es, so zu tun als würde ich dich nicht erkennen. Aber wenn ich ehrlich bin, kannst du gar nicht so viel dafür, wie ich mir das immer gerne eingeredet habe.


Ich ging direkt an dir vorbei - es ließ sich nicht anders vermeiden - und biss mir dabei auf die Lippe, weil ich mir nur eindringlich wünschte, dass du mich bitte nicht ansprechen würdest. Du hast es nicht getan, vielleicht weil du mich doch nicht erkannt hast oder weil du meine Ablehnung bemerkt hast. Und auch, wenn mein Kopf danach voll war mit Situationen, die mit dir zusammenhängen, hatte ich das Gefühl, etwas abgehakt zu haben. Ich habe mir oft vorgestellt, wie du wohl wirkst und ich kann nicht sagen, dass du in meinen Vorstellungen wirklich besser gewesen wärst. Das nicht, aber anders. Das hat es irgendwie leicht gemacht, meinen Ärger des letzten Jahres, für den ich dich insgeheim verantwortlich gemacht hatte und der immer noch ein wenig in mir schlummerte, ein Stückchen mehr zu begraben. Es war schön zu sehen, dass auch du nur ein Mensch bist, ein sympathischer, aber eben doch nur ein Mensch. Kein Übermensch, wie es manche Erzählungen anderer Menschen über dich hätten vermuten lassen.

30.5.17 22:45

Letzte Einträge: In der Schwebe , Spielchen , Das Leben und das Chaos und die Dramen und die Katastrophen, Zufrieden geben, Kein Püppchen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen